AIGOR - Kurzanleitung

1. Einleitung

AIGOR ist ein Tool für die Meldung von ungeplanten Störungen oder andere Anfrage wie gewünschten Änderungen oder Erweiterungen von Webseiten und Apps.

Die Meldungen werden in AIGOR als Vorgänge erfasst und verwaltet. AIGOR dienst somit der Monitoring und der Dokumentation von Meldungen.
Meldungen werden möglichst nachvollziehbar und detailliert beschrieben, damit sie effizient und korrekt verarbeitet werden können. Dazu bietet das Tool diverse Möglichkeiten wie die Erstellung von Anhängen, das Einfügen von Printscreen, usw.
Die Applikation steht grundsätzlich 7x24 Stunden zur Verfügung.

2. Prozess

AIGOR unterstützt den nachfolgenden beschriebenen Prozess:

  • Erfassen : Aufnehmen und dokumentieren den Vorgang;
     
  • Klassifizieren : Der Vorgang wird auf Grund der Auswirkungen und unter Berücksichtigung des bestehenden Service Level Agreement (SLA) beurteilt und entsprechend klassifiziert;
     
  • Diagnose: Der Vorgang wird untersucht und die Ergebnisse dokumentiert;
     
  • Problem-lösung : Lösen das Problem nach SLA oder Vereinbarung;
     
  • Abschluss : Nach Bestätigung durch den Ersteller des Vorgangs, wird der Fall geschlossen.

3. Ticketing

Die Applikation ist weitgehend intuitiv verwendbar. Aus diesem Grund werden in der folgenden Beschreibung nur die wichtigsten Funktionen erklärt.

Die Applikation wird in einem Browser über folgende URL angerufen:
https://ring.nephila.it/de/aigor

Die Anmeldung an AIGOR erfolgt mit Benutzername und Passwort. Dazu ist jeder Benutzer mit seinem eigenem Benutzername und Passwort im System registriert.
 

4. Vorgangsübersicht

Nach erfolgter Authentifikation hat man direkten Zugang zur einen schlichten und intuitiven Übersicht, welche die Liste des erstellten Vorgänge zeigt.
Geschlossene Vorgänge dürfen durch die gleichnamige Schaltfläche ein- oder ausgeblendet. Falls in der Übersicht viele Vorgänge angezeigt werden, eine Suchanfrage kann in der Suchbar angegeben werden, indem Sie die Vorgangsnummer oder einige Keywords eingeben und die Brille-Schaltfläche anklicken.
 

5. Vorgang erstellen

Jeder Vorgang sollte eine einzige Anfrage betreffen, um eine schnelle Lösung zu ermöglichen.
Um einen neuen Vorgang zu erstellen, klicken Sie links auf Neuer Vorgang. Falls die Vorgangsübersicht die erstellte Vorgänge zeigt, ist der Neuer Vorgang-Flachschälte oben zu finden.

In der Vorgangs-Detailmaske wählen Sie ein Projekt und geben Sie eine kurze Zusammenfassung und gegebenenfalls die Seite oder Unterseite ein, zum Beispiel: Seite „Produkte“: Logo nicht richtig platziert.

Falls die Anfrage eine einzige Seite betrifft, geben Sie den Seitenlink ein.

Wählen Sie Priorität und Schweregrad, sowie das Gerät, Betriebssystem und Browser, an denen wir arbeiten sollten.

Ergänzen Sie dann eine ausführliche Beschreibung, indem Sie uns die ausgeführten Schritte wiedergeben, um das Problem zu reproduzieren. Seien Sie dabei so präzis wie möglich. Je genauer Sie uns das Problem beschreiben, desto besser und schneller können wir Ihnen helfen. Die Beschreibung kann mittels von Formatierung auszeichnet und dann durch die Preview Schaltfläche vorgeschaut.
 

Wichtig: Den Vorgang wird nur erstellt als Sie auf „Vorgang speichern“ unten klicken. Danach sind die eingetragene Felder nicht mehr änderbar.
 

 

Sie finden den erstellten Vorgang nun in der Übersicht. Mittels Klick gelangen Sie auf die Detailmaske auf welcher Sie den Vorgang bei Bedarf weiter ändern können.

Zusätzlich stehen Ihnen diverse weitere Kommunikationsmöglichkeiten oder ergänzende Aktionen zur Verfügung, welche Ihnen die Zusammenarbeit erleichtern:

  • Printscreen und Dateien anhängen: nur wenn Sie den Vorgang erst gespeichert haben, können Sie Dateien anhängen;
  • Kommentare erstellen;
  • Beobachter hinzufügen: die Benutzer, welche Nachrichten via AIGOR über den Vorgang erhalten sollten, müssen im System erstellt werden.

Nach der gewünschten Änderungen speichern Sie wieder den Vorgang.

Sobald die Störung behoben ist oder die Änderung erledigt ist, geben Sie uns ein Feedback. Bitte denken Sie daran, einen erstellten Vorgang nicht für andere Meldungen zu benutzen und um andere Fragen mitzuteilen. Erstellen Sie für jede Störung oder Anfrage einen neuen Vorgang. So können wir Ihnen wirksame und gezielte Lösungen für jede Anfrage anbieten.